Fellow

Matthias-Kaschube

Prof. Dr. Matthias Kaschube

Forschungsgebiet: Neurowissenschaften
Schwerpunkte: Bildanalyse, Maschinelles Lernen, Neuronale Datenanalyse, Neuronale Dynamik und Codierung, neuronale Netze

Arbeitsgruppe

Kontakt

Büro: 2|401 (FIAS)
Tel.: +49 69 798 47521

Vita

Dr. Matthias Kaschube schloss sein Physikstudium im Jahr 2000 mit einem Diplom der Georg-August-Universität Göttingen in Kooperation mit dem Max Planck Institut für Dynamik und Selbstorganisation ab. Bis 2005 promovierte er sich an beiden Institutionen und erhielt anschließend ein Fellowship am Bernstein Center for Computational Neuroscience and Research des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen. Von 2006 bis 2011 führte ihn sein Weg nach Princeton, wo er als Lewis Sigler Theory Fellow am Lewis Sigler Institute for Integrative Genomics und als Dozent am Department of Physics der Universität Princeton tätig war. 2011 erhielt er dann einen Ruf nach Frankfurt als W2 Professor für Computertechnik und Mathematik der Goethe-Universität und forscht darüber hinaus am FIAS als Fellow. 

Detail

Am FIAS

2011 - heute Fellow

Weitere Organisationen

2011 - heute Professor am Fachbereich Informatik und Mathematik der Goethe-Universität

2017-heute Prodekan des Fachbereichs Informatik und Mathematik

2006 - 2011 Lewis Sigler Theory Fellowship, Lewis Sigler Institute, Princeton University, Princeton NJ, USA

2006 Bernstein Fellow am Bernstein Center for Computational Neuroscience und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max Planck Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Göttingen