Fellow

Roberto Covino

Dr. Roberto Covino

Forschungsgebiet: Lebenswissenschaften

Kontakt

Büro: 1|404 (FIAS)
Tel.: +49 69 798 47659

Vita

Dr. Roberto Covino studierte Physik und theoretische Physik an der Universität von Bologna und schloss mit einer Masterarbeit über Hawking-Strahlung in schwarzen Löchern ab. Anschließend wechselte er für seine Doktorarbeit an die Universität Trient, wo er durch die Entwicklung moderner Berechnungsmethoden untersuchte, wie sich Proteine zu ihrer nativen Struktur falten. Nach seiner Promotion trat er in die neu gegründete Abteilung für Theoretische Biophysik am Max-Planck-Institut für Biophysik in Frankfurt ein. Während seiner Postdoc-Zeit untersuchte er den Mechanismus des Fühlens in zellulären Membranen und entwickelte neuartige Berechnungsmethoden, die auf physikalischen Modellen und maschinellem Lernen basieren. Seit April 2020 ist er unabhängiger Gruppenleiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter am FIAS. Seine Gruppe konzentriert sich auf die Entwicklung von Methoden und Anwendungen für die quantitative Modellierung zellulärer Prozesse auf mehreren Skalen.  

ORCID ID: https://orcid.org/0000-0003-0884-0402

Google Scholar: https://scholar.google.it/citations?user=Y06rAXUAAAAJ&hl=it


Detail

Am FIAS

2020 - heute Fellow

Weitere Organisationen

2014 - 2020 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Theoretische Biophysik am Max-Planck-Institut für Biophysik.

2011 - 2013 Doktorand im Fachbereich Physik, der Universität Trento

Preise und Auszeichnungen

  • Martin und Beate Block Winterpreis für einen vielversprechenden Nachwuchsphysiker (2018).
  • Doktortitel in Physik mit höchster Auszeichnung
  • Doktorandenstipendium des italienischen Bildungsministeriums.