Theoretische Physik – Gruppe Petersen

Dynamische Beschreibung von Schwerionenkollisionen bei FAIR

Detaillierte dynamische Ansätze, die die Eigenschaften von QCD-Materie wie die Viskosität und die Zustandsgleichung mit Endzustands-Observablen verbinden, sind unerlässlich, um quantitative Erkenntnisse zu gewinnen. Durch detaillierte Messungen, insbesondere von Korrelations-Observablen, und technische Fortschritte im Hochleistungsrechnen ist es seit kurzem möglich, realistische Event-by-Event-Beschreibungen der Entwicklung von Schwerionenkollisionen zu entwickeln. Diese Ansätze müssen die Hauptbestandteile enthalten, die durch einen Konsens in der Community identifiziert wurden, und zwar insbesondere eine Nichtgleichgewichts-Entwicklung der frühen Phase, gefolgt von einer (fast) ideal-hydrodynamischen Expansion und einer anschließenden allmählichen Entkopplung und hadronischer Streuung. Das Hauptziel ist es, einen Transport-Ansatz für die dynamische Beschreibung von Schwerionen-Reaktionen bei FAIR mit modernsten Rechentechniken zu entwickeln.

Publikationen

Eine Übersicht über unserer Publikationen, sortiert nach Erscheinungsjahr.

Vorträge

Eine Übersicht über unserer Vorträge, sortiert nach Erscheinungsjahr.

Links

  • Institut für theoretische Physik, Goethe Universität Frankfurt (ITP)
  • GSI Theorie: Transport and Experiment Simulations
  • Center for Scientific Computing (CSC)
  • Model And Data Analysis Initiative (MADAI) collaboration
  • QCD group at Duke University 
  • Alexander-von-Humboldt Stiftung (AvH)
  • Deutsche Telekom Stiftung