Theoretische Physik – Gruppe Petersen

Dynamische Beschreibung von Schwerionenkollisionen bei FAIR

Detaillierte dynamische Ansätze, die die Eigenschaften von QCD-Materie wie die Viskosität und die Zustandsgleichung mit Endzustands-Observablen verbinden, sind unerlässlich, um quantitative Erkenntnisse zu gewinnen. Durch detaillierte Messungen, insbesondere von Korrelations-Observablen, und technische Fortschritte im Hochleistungsrechnen ist es seit kurzem möglich, realistische Event-by-Event-Beschreibungen der Entwicklung von Schwerionenkollisionen zu entwickeln. Diese Ansätze müssen die Hauptbestandteile enthalten, die durch einen Konsens in der Community identifiziert wurden, und zwar insbesondere eine Nichtgleichgewichts-Entwicklung der frühen Phase, gefolgt von einer (fast) ideal-hydrodynamischen Expansion und einer anschließenden allmählichen Entkopplung und hadronischer Streuung. Das Hauptziel ist es, einen Transport-Ansatz für die dynamische Beschreibung von Schwerionen-Reaktionen bei FAIR mit modernsten Rechentechniken zu entwickeln.

Publikationen

Eine Übersicht über unserer Publikationen, sortiert nach Erscheinungsjahr.

Die Liste endet 2019. Neuere Publikationen sind auf der SMASH Webseite oder auf Inspire zu finden.

Vorträge

Eine Übersicht über unserer Vorträge, sortiert nach Erscheinungsjahr.

Vorträge sind nur bis 2019 aufgelistet. Eine Auswahl an Vorträgen ist auf der SMASH Webseite zu finden.

Links

  • Institut für theoretische Physik, Goethe Universität Frankfurt (ITP)
  • GSI Theorie: Transport and Experiment Simulations
  • Center for Scientific Computing (CSC)
  • Model And Data Analysis Initiative (MADAI) collaboration
  • QCD group at Duke University 
  • Alexander-von-Humboldt Stiftung (AvH)
  • Deutsche Telekom Stiftung