Research Fellow

Piero-Nicolini

Prof.Dr. Piero Nicolini

Forschungsgebiet: Theoretische Physik
Schwerpunkte: Astrophysik, Gravitation, Teilchenphysik

Arbeitsgruppe

Kontakt

Büro: 3|12 (GSC)
Tel.: +49 69 798 47505

Vita

Piero Nicolini begann seine wissenschaftliche Karriere an der Universität Triest und erlangte dort 1997 das Laurea (vergleichbar mit dem deutschen Diplom). Im Jahr 2002 wurde er an der Universität Bologna in theoretischer Physik promoviert (scientific genealogy). In den letzten Jahren habilitierte er sich sowohl in Deutschland als auch in Italien auf dem Gebiet der theoretischen Physik, in Italien besitzt er zusätzlich die Lehrqualifikation für Astrophysik. Parallel zu seiner Privatdozentur an der Goethe-Universität ist Piero Nicolini seit 2015 Research Fellow am FIAS. Im Oktober 2016 erhielt er den Carl-Wilhelm-Fück-Preis des Frankfurter Fördervereins für physikalische Grundlagenforschung. Im Januar 2018 wurde er von der Goethe-Universität zum außerplanmäßigen Professor berufen.

Nicolini ist auf mehreren Forschungsgebieten erfolgreich. Er hat Publikationen über Stringtheorie und daraus inspirierte Gravitationsmodelle verfasst und zu den Themen Fraktalität der Raumzeit, Kosmologie und Neutrinooszillationen aber auch zu Plasmaphysik und Quantenhydrodynamik gearbeitet. Bekannt ist er vor allem für seinen Vorschlag, nichtkommutative Geometrie als Theorie zur Untersuchung verdampfender Schwarzer Löcher jenseits des semiklassischen Grenzfalls zu nutzen.


Detail

Am FIAS


2015 - heute Research Fellow

2010 - 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Weitere Organisationen


2009 - 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Goethe-Universität Frankfurt
2013 - 2018 Privatdozent
2018 - heute Apl. Professor
2012 - heute Herausgeber des Journals Advances in High Energy Physics,
Hindawi PC
2016 - heute Repräsentant Deutschland im Verwaltungsausschuss der COST-Aktion CANTATA - Cosmology and Astrophysics Network for Theoretical Advances and Training Actions

Preise und Auszeichungen:

  • Preis für die beste Publikation “Fuzziness at the horizon” Phys.Lett. B692, 32-35 (2010), Principal's Research Day Awards Ceremony at the University of West Indies, Mona, Jamaica (2011)
  • Carl-Wilhelm-Fück-Preis des Frankfurter Fördervereins für physikalische Grundlagenforschung (2016)
  • Sentinels of Science Award, Publons (2016)
  • Gutachter #1 in der Welt auf den Gebieten: Astrophysik,
    Allgemeine Relativitätstheorie und Gravitationswellen, Quantenfeldtheorie, Quantengravitation, Schwarze Löcher und Teilchenphysik, Publons (2017)
  • Global Peer Review Award, Publons (2018)